2021 ist fast der gesamte Inhalt dieser Site politisch & gesellschaftlich inkorrekt – aber der Name ist korrekt gegendert 

Impfung und Medikament

Impfung und Medikament bzw. Serum/Antikörper-Gabe

Eine Impfung 1 ist das Einbringen eines abgeschwächten oder abgetöteten Erregers, um eine Immunantwort zu erzwingen, sodass das Immunsystem den Erreger erkennt, wenn er auftaucht. Sinn macht dies auf jeden Fall bei Erregern, die eine geringe bis gar keine Neigung zu Mutationen haben. Wie bspw. die Erreger von: Wundstarrkrampf 2, Diphtherie 3, Polio 4 und noch einige mehr. Wichtig ist: geimpft werden gesunde Menschen. Wer erkrankt ist darf keine Impfung erhalten, weil das eine Doppelbelastung darstellt. Umgekehrt: Wer die Erkrankung hatte und genesen ist, benötigt keine Impfung, da die tatsächliche Erkrankung für die Immunantwort des Körpers sorgt.

Ein wichtiger Punkt hinsichtlicher der Fehlkommunikation beim Thema "Infiziert oder Erkrankt". Eine Impfung ist eine kontrolliert herbeigeführte Infektion. Also auch hier eine Infektion, jedoch ohne Erkrankung, ergo auch ohne Infektiosität. Was sagt das über Berichte es gäbe symptomlose Erkrankung aus?

Durch eine Definitionsänderung 5 hat die WHO nun allerdings allein die Impfung zur Immunisierungsmöglichkeit erklärt.

Unser Immunsystem ist höchstkomplex. Durch Infektion/Impfung werden – wie oben geschrieben – Antigene (Antikörpergeneratoren) und dadurch Antikörper aufgebaut. Aber selbst wenn diese irgendwann nicht mehr nachweisbar sind, halten die sog. Gedächtniszellen die Immunantwort bei Bedarf bereit. So kommt es gegen mutationsfreudige Erreger immerhin zu einer Grundimmunität. Man könnte dies vergleichen mit Norddeutschen, die Plattdeutsch schnacken, aber kein Holländisch können. Da Holländisch dem Plattdeutschen aber sehr ähnlich ist, hat der Norddeutsche die Chance sich trotzdem mit dem Niederländer zu verständigen – vorausgesetzt, der Holländer spricht nicht zu schnell. Influenza-Viren gehören, wie oben schon erwähnt, zu den Erregern die sich fröhlich verändern und dabei mal stärker aber auch mal schwächer daher kommen.

Also noch etwas, das vielfach falsch verstanden wird: eine Mutation bedeutet nicht generell ein gefährlicheres Virus. Nach der schweren Influenza-Saison 2017/18, die in Deutschland eine sehr hohe Übersterblichkeit aufwies, folgten deutlich mildere Grippe-Jahre. Dies ist aufgrund der zweijährigen Impfstoffproduktion nicht zwingend mit den Impfstoffen zu erklären. Man kann sich übrigens – leider mit viel Sucherei – beim RKI Bulletins 6 anschauen, in denen die Wirkung der Impfstoffe dokumentiert werden. Die meisten Zahlen die man dort findet sind äußerst klein, was also auf eine relativ schlechte Impfeffektivität hindeutet. Aufgrund der Mutationen muss jedes Jahr aufs neue geimpft werden. Und offensichtlich könnte man über die Wirksamkeit lange Diskussionen führen.

Noch etwas, das viele Menschen nicht wissen: Auch gegen einige Bakterien gibt es Impfungen. So handelt es sich bei den Erregern von Diphtherie um Bakterien und nicht um Viren.

Medikament und Serum 

Sowohl Medikamente als auch Seren sind  sozusagen das Gegenstück zur Impfung. Es wird erkrankten Menschen gegeben.

Das Medikament enthält Wirkstoffe, die entweder das Immunsystem unterstützen oder die den Erreger bekämpfen. Bzw. eine Kombination hieraus.  

Das Serum enthält i.d.R. „vorprogrammierte“ Immunzellen genesener Menschen. 

Anmerkung:

  1. In den von Covid am stärksten betroffenen Regionen Norditaliens, soll es zu Beginn der Grippesaison 2019/2020 eine großangelegte Impfkampagne gegen Influenza gegeben haben. Wenn mein weniger als rudimentäres Italienisch reicht, war das für die über 60 Jährigen sogar eine Zwangsimpfung. Außerdem gab es zu Jahresbeginn 2020 eine Impfkampagne 7 (evtl. ebenfalls als Zwangsimpfung) gegen Meningokokken  – Erreger von Hirnhautentzündung –, nachdem es einige wenige Hirnhauterkrankungs-Fälle gab.
    Für alte und/oder kranke Menschen könnte diese Kombination die viel zu hohe und letzten Endes tödliche Belastung gewesen sein, da das Immunsystem an zu vielen Fronten kämpfen musste, zumal es Abwasseruntersuchungen gibt, wonach in der Gegend bereits Ende 2019 SARS-CoV-2 im Abwasser entdeckt wurde, das Virus also vermutlich bereits zirkulierte. Und somit die Möglichkeit besteht, dass eine eigentlich bis dahin harmlos verlaufende – entsprechend unentdeckte – Infektion vorhanden war und mit einer zweiten, „künstlichen“ Infektion (der Impfung) ein Doppelschlag verursacht wurde.
  2. Am 1. September 2020 teilte die WHO mit, dass es im Sudan zu einem Polio-Typ2-Ausbruch 8 gekommen ist. Demnach informierte die sudanesische Gesundheitsbehörde am 9. August die WHO über den Nachweis eines zirkulierenden Impfstoffes aus dem Poliovirus Typ2. Es ging also um das Impf-Virus, nicht um das Wild-Virus. Dass Impfungen, wenn sie übers Ziel hinausschießen Epidemien auch auslösen können scheint logisch und hiermit evtl. ­bestätigt.
  3. In die Impfforschung werden seit einigen Jahren enorme Mengen an Geld investiert. Dabei wäre mindestens genauso wichtig, hohe Investitionen in die Antibiotika-Forschung zu stecken, da angesichts der steigenden Todeszahlen durch multiresistente Keime, aus dieser Richtung eine mindestens ebenso große Gefahr droht. Vor allem da sich häufig eine bakterielle Infektion, auf einen viralen Erstschlag aufsetzt, was eine sog. Superinfektion ergibt. Es gibt Studien, die belegen, dass es sich bei der spanischen Grippe, um eine Superinfektion 9 handelte.


Links:

  1. https://flexikon.doccheck.com/de/Impfung
  2. https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/infektionskrankheiten/tetanus-wundstarrkrampf-738005.html
  3. https://flexikon.doccheck.com/de/Diphtherie
  4. https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/infektionskrankheiten/poliomyelitis-kinderlaehmung-742101.html
  5. https://tkp.at/2020/12/25/who-aendert-definition-von-herdenimmunitaet-auf-pharma-freundliche-version/
  6. https://edoc.rki.de/bitstream/handle/176904/6253/RKI_Influenzabericht_2018-19.pdf?sequence=1&isAllowed=y
  7. https://www.bsnews.it/2020/01/18/meningite-vaccinate-34mila-persone-tra-brescia-e-bergamo/
  8. http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/116053/Polio-Uno-meldet-neue-Faelle-durch-Impfungen-im-Sudan
  9. https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-332008/toedlich-im-team/